Ein Beispiel für eine schlechte Statistik

Die unten stehende Grafik zeigt die Wahlpräferenzen politischer Journalisten:

Auf den ersten Blick ist das Bild deutlich: Politischer Journalismus hat eine klare Tendenz zu Grün-Rot. Wie soll bei derartigen Vorlieben eine ausgewogene Berichterstattung möglich sein? Lügenpresse!

„Ein Beispiel für eine schlechte Statistik“ weiterlesen

Ein Beispiel für eine schlechte Statistik und manipulative Berichterstattung

Gerade, wenn es darum geht, Lobbyinteressen bei einem nicht fachkundigen Publikum durchzudrücken, gibt es kaum Gründe, sich an Maßstäbe wie wissenschaftliche Genauigkeit zu halten. Deshalb veröffentlichte der Bitkom-Branchenverband im vergangenen Oktober eine „Untersuchung„, in der mit wilden Statistikspielereien auf Grundsemesterniveau Panik geschürt wurde. Im unteren Teil findet sich die zugehörige Pressemeldung zusammen mit Anmerkungen, wo die Verfasser bestenfalls geschlampt, wahrscheinlich aber bewusst manipuliert haben.

„Ein Beispiel für eine schlechte Statistik und manipulative Berichterstattung“ weiterlesen

Uploadfilter und das Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Bots, Fake News und Hate Speech – dagegen muss sich doch irgendetwas unternehmen lassen. Ansätze hierzu gibt es mehrere. Die Plattformbetreiber selbst haben schon vor einiger Zeit erkannt, dass sie den auf ihren Seiten herrschenden zwischenmenschlichen Umgang regulieren sollten und gaben sich selbst Kriterien, anhand derer sie gegebenenfalls Beiträge löschen oder gar Nutzer ausschließen wollen. Das empfanden allerdings die nationalen Gesetzgeber oft nicht als ausreichend. Darüber hinaus unterscheiden sich die Vorstellungen der einzelnen Regierungen, was in ihren Ländern noch unter die Redefreiheit fällt und was verboten gehört.

„Uploadfilter und das Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ weiterlesen

Daten, Daten, überall Daten: Big und Smart

Big Data oder die Nadel im Heuhaufen 

Wie Korrelationen, also Verknüpfungen von Datensätzen, zu (un)sinnigen Aussagen führen. Wie Vereinfachung und scheinbare Plausibilität dazu führen kann, dass kritisches Denken ausgeschaltet wird.

Nach den Inputs zu Big und Smart Data suchen wir in Kleinguppen Beispiele für Big/Smart Data Anwendungen in den Themenbereichen „Industrie“, „Verkehr“, „Gesundheit“, „Gesellschaft“ und „Zuhause“ und tragen diese ins Etherpad.

„Daten, Daten, überall Daten: Big und Smart“ weiterlesen

Forschungs- und Wissenschaftsprozess

Soziale und andere Forschung steht vor der Herausforderungen eine Vielzahl von Rahmenbedingungen zu beachten. Es gibt Besonderheiten im Verhältnis von Untersucher und Untersuchten, das Design der Forschung muss mit Bedacht gewählt werden und natürlich gibt es eine Vielzahl methodischer Ansätze.

„Forschungs- und Wissenschaftsprozess“ weiterlesen