Schrittzähler, Pulsmesser, Körpertracker.

Selbstoptimierung zwischen Ausbeutung und Gesundheit. Wie digitale Medien unser Bild von uns selbst verändern.

Sex 4.0 – Porno.Staat? Porno.Gesellschaft?

In diesem Teil haben wir uns mit dem Thema „Pornographisierung, Sexualisierung“ in Bezug auf Gesellschaft und Staat beschäftigt. Anhand von Fallbeispielen haben wir uns angeschaut, wie die Zurschaustellung von Identitäten und der explizite Bezug zu Körperlichkeit in den Fokus rückt.

Porno.Gesellschaft und Porno.Staat

These:

Die Ästhetisierung und die Bedeutung der Zurschaustellung des Körpers nimmt zu. Massenmedien greifen gesellschaftliche Entwicklungen und Werteverschiebungen auf.

Aufgrund technologischer Entwicklungen haben sich Öffentlichkeit und soziale Interaktion erweitert – die Grundlogiken menschlichen Zusammenlebens und auch Identitätbildung haben sich allerdings nicht verändert, sondern werden einer angepassten Öffentlichkeit (größere Reichweite, dezentral wie global) zugänglich und erhalten neue Werkzeuge/(Kultur)techniken. Dabei sind Ver- und Misstrauen der Menschen in neue technische Möglichkeiten sehr diffus. Der Umgang mit diesen soziopolitischen „add ons“  ist dabei mitunter gedankenlos.

 

Bodyshaming mit verschiedenen Facetten:

Werbung

Ich heirate einen Fremden

Extrem Schön – Der Schwan

Naked attraction

Adam sucht Eva und mehr…

Beziehungsplattformen

Best of Plattformen

Tinder (oder besser nicht) und andere Formen der körperlichen Selbstdarstellung

In der Gruppenphase wurden unterschiedliche Aspekte des gesagten vertieft und dem Plenum zur Diskussion gestellt:

  

1.  Dr. Sommer und Praline: Geschichte von medialer Sexualaufklärung in Deutschland (DDR & BRD): von 1960 – 2000 (  Peter, Thimo, Petra)

2.Make Love: Körper und Aufklärung bei Youtube – mediale Sexualaufklärung im 21. Jahrhundert (Klaus, Petra, Monika)

3. Porn VR und co: Pornographie online – offline (Jürgen, Jochen)

4. Aufklärung durch Staat: Kampagnen gestern und heute
(Helmut, Felicia, Günter)

    5. Tinder-Experiment
(Heinz, Sabine, Dieter, Christa, Katharina)

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.