Schrittzähler, Pulsmesser, Körpertracker.

Selbstoptimierung zwischen Ausbeutung und Gesundheit. Wie digitale Medien unser Bild von uns selbst verändern.

Optimierung: Arbeit und Körper

Zum Thema betriebliche Gesundheitsprogramme haben wir eine Umfrage anhand folgender Fragen gestartet:

– An welchen Punkten wird in Eurem Betrieb Einfluss auf die Gesundheit der Arbeitenden genommen? Welche Regeln und Bestimmungen gibt es diesbezüglich? Welche – ev. auch unausgesprochenen – Handlungsmaximen sind in Eurem Betrieb üblich?
– Wo gibt es in Eurem Betrieb betriebliche Gesundheitsförderung, Sportangebote, Aufklärung über Ernährung, Gesundheitsprogramme etc.?
– Werden in Eurem Betrieb Methoden des Selftrackings genutzt/ erwünscht?
– An welchen Punkten fühlt Ihr Euch in Eurem Arbeitsalltag kontrolliert?
– Habt Ihr Verständnis für diese Kontrollen oder lehnt Ihr sie ab?
– Gibt es Alternativen, die mehr Selbstbestimmung im Betrieb zulassen?
– Wie funktionieren diese Kontrollen, hierarchisch (von der Chefetage nach „unten“) oder sozial (unter den Kolleg*innen) oder beides?

Gruppe 1:

öffentlicher Dienst, Büroarbeitsplätze
Betriebliches Eingliederungsmanagement. Rückkehrgespräche, Betriebsvereinbarung
Fachkraft für Arbeitssicherheit mit regelmäßigen Begehungen. Beleuchtung am Arbeitsplatz. Augenuntersuchung
Einstellungsuntersuchung mit regelmäßiger Folgeuntersuchung
Kollegiale Beratung bei Alkoholsucht
Kollegiale Beratung bei Nikotinsucht
Elektrisch, höhemverstellbare Schreibtische (auch zum Stehen)
Versetzung auf Schonarbeitsplätze
Zusammenarbeit mit Krankenkassen „Mit dem Rad zur Arbeit“
Beim Einsatz mit Migranten, besondere Impfprogramme für Mitarbeiter
In den Mittagspausen gibt es ein Massageangebot (Kassenzuschuss)
Yogakurs im Anschluss an die Arbeit
Betriebssportverein8
Suchtberatung (ÖD)
Merkblätter für Sport am Arbeitsplatz (Stuhlgymnastik)
Belastungsanzeign (?)
Arbeitsplatzbeschreibungen
Schulung der Arbeitsgruppenleiter durch die Berufgenossenschaft

Gruppe 2:
Büroarbeitsplätze
BEM
Krankenrückkehrgespräche
Gesundheitstage:
– Beratungen der Krankenkassen
– Ernährungsberatung
– Vorsorgeuntersuchungen
– Betriebssport vorgestellt
– Verschiedene Sportarten können ausprobiert werden
– gesetzliche Vorsorgeuntersuchungen
Betriebssport:
– Fahrradgruppe
– Jogginggruppe
– Fußballturniere
– Stadtlauf
– Wassergynmastik
– Gymnastik
– Spinning
– Verbilligter Beitrag im Fitnessstudio
– Massage während der Arbeitszeit
Trinkwasserversorgung: Über im Betrieb aufgestellte Wasserspender (Sprudel)
Kantine: Aktionen gesunde Ernährung
Kein Selftracking

Gruppe 3:
Öffentlicher Dienst / Büroarbeitsplätze/ Verwaltung und Beratungstätigkeit
– jährliche Grippeschutzimpfung
– Suchtberatung
– Coaching
– Supervision
– Beratung bei sozialen Konflikten
– Betriebliches Eingliederungsmanagement
– Sport und Entspannungsangebote in der Mittagspause
– Betriebssportgruppen
– Betriebsarzt
– Bildschirmarbeitsplätze: Augenuntersuchung
– Wiedereingliederung/Hamburger Modell
– Umsetzungsangebote bei wiederholter/langer arbeitsbedingter Erkrankung
– keine Methoden des Selftrackings im Einsatz
– Nichtraucherschutz: Regeln wo geraucht werden darf und wo nicht
– Gesundheitstage in Zusammenarbeit mit Krankenkassen
– Trennung der sanitären Anlagen nach Personal bzw. Öffentlichkeit
– selbstbestimmtes Arbeitspensum in gewissem Rahmen
– Urlaubsplanung entsprechend der Arbeitnehmerwünsche
– Arbeitsplatzbegehungen durch Arbeitsschutzbeauftragte
– Mitarbeiterbefragung zum Thema Gesundheit/Betriebsklima
– elektrisch höhenverstellbare Schreibtische ermöglichen den Wechsel von sitzender Arbeit zu stehender Arbeit
Krankentage werden gezählt und ausgewertet z.B. nach 6 Wochen

Gruppe 5
jährliche Grippeschutzimpfung
„wir sind rauchfrei“
Betriebsarzt
Vergünstigungen bei Reha Sport/Fitness Center
freiwillige Sportgruppen
jährlicher/regelmäßiger Gesundheitstag
Radfahren zur Arbeit wird gefördert
Arbeitsschutzuntersuchungen
bei einem positiven Betriebsklima versucht man sich gesund zu halten und krankheitsbedingte Ausfälle möglichst gering zu halten
Selftracking wird nicht gewünscht/genutzt
Krangentage werden gezählt (Lohnfortzahlung)
BG Untersuchung (Heinz)
bEM , Gruppeschutzimpfungen, BG Untersuchungen, Rückenschulung, Gesundheitstag über Krankenkasse, Gesundheitsseminare( Zentrale Massge, Zuschüsse für Sportstudios) Jochen
Sportangebote (Katharina)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.