Wordcloud als pädagogische (Einstiegs-?) Methode

Was ist das? Die grafische Darstellung eines Textes, wobei die häufig vorkommenden Worte abgestuft fetter bzw. dünner erscheinen. Als erstes sieht es einfach GUT aus, ist eine Abwechlung für das Auge neben den üblichen Kopien etc. und würde – so hoffe ich – erst mal Aufmerksamkeit und Neugier wecken.

Ich würde die TeilnehmerInnen drüber spekulieren lassen, was sie dort eigentlich sehen, würde z.B. die ersten Paragrafen eines Gesetzestextes nehmen, eines Einführungsartikels zum Thema, … das müsste – würde ich einfach ausprobieren. Eure Ideen und Anregungen sind hochwillkommen!

In der Erzeugung sind die Tools, also die Software, relativ wenig aufwändig. Ausprobiert haben wir:

alles kostenlos runterladbar. Ausgangspunkt ist ein Worddokument, das in das entsprechende Feld der Software eingefügt wird. Die Wordcloud erzeugt sich selbstständig, kann natürlich in Farbstellungen, Schrifttype, Umrißformen, Wörter horizontal oder vertikal darstellen etc. den jeweiligen Wünschen angepasst werden.

Ausdruck und Versand der Grafiken sind unterschiedlich möglich, nötig und präzis, je nach Software können die Motive auf Tassen, T-Shirts usw. gedruckt werden.

Achtung: es kann nötig sein, im Browser JAVA und Silverlight zu aktualisieren. Das kostet u. U. einige Zeit, nicht verzagen und zwischendurch einen Kaffee oder Kräutertee trinken!

Damit die geneigte Leserin, der geneigte Leser eine Vorstellung hat: so könnte es aussehen!

SPDcloud2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.