Projektgruppe Toolbox

Als einer von drei Workshops hat sich die Gruppe „Toolbox – kreatives und kollaboratives Arbeiten mit Zeitleisten, Infografik-Tools, Umfragen Storytelling etc.“ zwei Tage lang mit dem Einsatz von sog. Webapps (kleinen webbasierten Programmen) in der politischen Bildungsarbeit beschäftigt.
 
Zu Beginn stand eine Abfrage der Erwartungen und Wünsche der TeilnehmerInnen, die folgende Themen-Interessen und Fragen zutage förderte:
  • kollaboratives Arbeiten (vernetztes Denken)
  • neue Formate in der Bildungsarbeit öffnen und mit Zielgruppen gemeinsam erarbeiten Weiterlesen

Educache

Titel: Tunnelblick

Beschreibung: Ein kleiner Ausflug in die Anfgangsjahre der Industrialisierung. Das Ruhrgebiet gilt als Inbegriff des Industirezeitalters in Deutschland. Kohle und Erze wurden vorwiegend in diesen Gebieten gefördert. So gab es auch im Enneperuhrtal mehrere Zechen, die einen Abbau zuließen. Nimm deine Kumpels mit und fahre ein.

Koordinaten vom Parkplatz: N 51° 23.374 E 07° 11.022
Koordinaten vom Cache: N 51° 23.352 E 07° 11.183

Informationsmanagement…

… mit RSS-Reader, Diigo, Evernote

Es gibt verschiedenste Wege, die eigenen Informationen, sei es im privaten Kontext, für die vorbereitende Arbeit für ein Seminar oder während Veranstaltungen selbst, zu sortieren und auszutauschen. Viele von uns nutzen dafür Zettel, Post-Its, Notizbücher, Ordner usw.. Leicht kann man dabei die Übersicht verlieren, was man nun wohin sortiert hat und wo man diese und jene Kleinigkeit – die unter Umständen Monate später erst relevant wird – abgelegt hat. Gleiches gilt für die unübschaubare Anzahl an Webseiten, die wir tagtäglich besuchen. Weiterlesen

Toolbox Auswahl

Für die Projektgruppe Toolbox (und natürlich für alle anderen Interessierten…) hier der Link zum Etherpad, in dem wir verschiedene digitale Werkzeuge, die wir in den kommenden Tagen erproben wollen, zusammengefasst haben:

http://edupad.ch/toolbox-hattingen

Diese Liste kann natürlich während des Seminars gerne ergänzt werden. Sie beinhaltet eine Auswahl aus verschiedenen Tools zur Kollaboration, zum Visualisieren von Inhalten, zur Arbeitsorganiation, zum kreativen gemeinsamen Arbeiten, zum Storytelling usw..

„Die Web 2.0 Hausordnung“ – Vereinbarung von Regeln für den (halb-)öffentlichen Raum

Wir hatten eine spannende und intensive Auseinandersetzung zum Thema „Twitter-Hausordnung“ – die Frage dahinter: Wo sind die digitalen Grenzen politischer Bildungsarbeit? Was ist erlaubt? Was nicht? Wie erreiche ich ein Common Agreement zum Umgang mit sozialen Netzwerken, Bildern, Videos etc. im (halb-)öffentlichen / geschützten Seminarraum.

Hier geht es direkt zum „PDF-Mitschnitt“ oder zum Livepad inkl. Linkliste und Twitter-Hausordnung des Seminars.

Hier auch noch einmal die Prezi Präsentation, die als Grundlage zur plenaren Diskussion und Auswertung gedient hat.