Seminarbeschreibung

Das Internet ist zum gesellschaftlichen Betriebssystem geworden. Das heißt es ist die Plattform, auf der die Dienste zur Bewältigung unseres Alltags angeboten werden. Und gleichzeitig hat es Gesellschaften und das Wirtschaftssystem innerhalb weniger Jahre so radikal umgebaut, wie vor ihm kein anderes Medium. Netzpolitik hilft diesen radikalen Umbau nicht nur zu verstehen, sondern ihn auch jenseits der Angst vor Technik zu gestalten.
Die Digitalisierung ist nämlich keineswegs ein Abbild der analogen Welt und deshalb lassen sich auch bestehende Regeln nicht so einfach auf das Internet übertragen, sondern es handelt sich um einen vollkommen neuen Aggregatzustand. Nur wer die Unterschiede kennt, kann auch adäquate Antworten auf die Digitalisierung finden.
Im Seminar sollen darüber hinaus die umkämpften netzpolitischen Themen vorgestellt werden und das Handeln der jeweiligen Player erklärt werden.