Was ist Auphonic und wofür kann man es gut nutzen?

Auphonic ist eine webbasierte Applikation für Smartphones (auch im Internet abrufbar unter https://auphonic.com/). Wer sich bei Auphonic anmeldet, kann dort Audiodateien hochladen oder auch direkt aufnehmen, diese werden dann auf den Servern von Auphonic automatisch analysiert und verbessert. Auphonic gibt den Audioaufnahmen einen professionellen Sound, zumindest wesentlich professioneller als mit bereits vorinstallierten Audioaufnahme-Apps von Smartphones. Bei Auphonic werden direkt nach der Aufnahme oder dem Hochladen unterschiedliche Lautstärken, die zum Beispiel während eines Interviews entstehen, automatisch ausgeglichen. Auch Musik, Sprache und andere Hintergrundgeräusche werden berücksichtigt und die Aufnahme wird komplett von Störgeräuschen befreit, so wird dem späteren Hörer das Zuhören sehr angenehm gemacht. Schaut euch hier ein Video an, in dem Auphonic und seine Funktionen kurz vorgestellt werden. http://www.youtube.com/watch?v=Y6uXP-MGt8I

Daher hat sich unsere Projektgruppe bei unserem Podcast letztendlich auch für die Aufnahme der Interviews mit der Auphonic-App entschieden, weil wir unsere möglichen Hörer nicht durch eine schlechte Qualität der Interviews schon beim ersten Reinhören in unseren Podcast abschrecken wollen. Es war uns wichtig, dass es ein angenehmes Hörerlebnis wird und der Zuhörer Lust bekommt, die nächste Episode zu hören oder unseren Podcast zu abbonieren.
Weitere vorteilhafte Funktionen der Auphonic App sind z.B. die Umwandlungsfunktion der Aufnahmedateien in unterschiedliche Formate, die Möglichkeit Kapitelmarken setzen zu können, Bilder und Metadaten zu hinterlegen, sowie die automatische Verteilung der Audiodateien auf diverse Online-Audioplattformen. Die hinterlegten Daten und Voreinstellungen können als sogenanntes Preset in Auphonic voreingestellt werden, dieses kann dann mit einem Klick ausgewählt und für diverse Aufnahmen wiederverwendet werden. Daher eignet sich Auphonic auch so gut für die Verknüpfung mit Podcasts, denn es beschleunigt das Erstellen von Episoden ungemein, indem Auphonic z.B. mit der Audiodatei des Weiteren auch den Herausgeber, den Titel, das Bild und die Kapitelmarken direkt an den Podcast weiterleitet.

Für unseren Podcast haben wir uns dazu entschieden einen Auphonic Account für die gesamte Projektgruppe zu erstellen, zu diesem jeder die Zugangsdaten erhält und über den jedes Gruppenmitglied dann seine Interviews führen und hochladen kann. Die Einrichtung eines Account ist sowohl über ein Smartphone, als auch über den Computer kostenlos und kinderleicht möglich. Über alle weiteren Schritte die wir getätigt haben, um unsere Aufnahmen dann tatsächlich als Podcast zu veröffentlichen, gibt dieses Screencast eine kurze Anleitung. Es zeigt, wie man mit Auphonic und dem Podlove Publishing Plugin für WordPress eine Podcast-Episode veröffentlichen kann: http://www.youtube.com/watch?v=wtXQ-sCjT5c

verfasst von Jaqueline R. („Podcast-www.wasmachteinpaedagoge.de“ / Gruppe: Technik)

Ein Gedanke zu „Was ist Auphonic und wofür kann man es gut nutzen?

  1. Pingback: Erfahrungsbericht-Interviewführung | Medienprojekt 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.