Anonymisierung: Das TOR- Netzwerk

Durch die Nutzung des Torbrowsers können alle einfach Zugriff auf das TOR-Netzwerk (The Onion Router) erhalten. Durch dieses kann man seine IP-Adresse verschleiern und wird so – bedingt – anonym im Internet. Außerdem erlaubt das Netzwerk Zugriffe auf Internetseiten, die womöglich zensiert wurden. Weiterhin ist es möglich versteckte Dienste anzubieten, die ausschließlich durch das TOR-Netzwerk zu erreichen sind. Eine Auflistung von Beispielen findet ihr hier. Häufig wird das Tor-Netzwerk  als Synonym von „Dark Net“ oder „Deep Web“ verwendet.

„Anonymisierung: Das TOR- Netzwerk“ weiterlesen

Alles nur Fake? Definitionen und mögliche Qualitätskriterien für Websites

 txt:fake– 
Begriffsdefinitionen

Hier findet ihr einen einen sehr empfehlenswerten Artikel von Netzpolitik, der über die verschiedenen Begrifflichkeiten in der Fake-News Debatte aufklärt und Lösungsansätze vorstellt.

„Alles nur Fake? Definitionen und mögliche Qualitätskriterien für Websites“ weiterlesen

RSS Feed Reader – Informationen kommen zu mir

Alte Hasen des Internets beschreiben ihren Umgang mit der „Informationsflut“ im Zeitalter von Web 2.0 gerne mit dem Satz: „Ich surfe nicht nach Informationen – Informationen kommen zu mir!“ Ein zentrales Hilfsmittel dafür: RSS. Wie auch du RSS nutzen kannst, um relevante Inhalte nicht mehr zu verpassen und von den Informationen gefunden zu werden, erfährst du in diesem Artikel. „RSS Feed Reader – Informationen kommen zu mir“ weiterlesen

Bildersuche bei Google nach ähnlichen Bildern

Google ermöglicht, nicht nur per Text nach Bildern zu suchen, sondern auch per hochgeladenem oder verlinktem Bild. Dadurch wird eine Suche angestoßen, bei der nach ähnlichen und gleichen Bildern auf fremden Webseiten gesucht. Übrigens liefert diese Suche auch eine interessante Möglichkeit für Rechteinhaber die Verletzung ihrer Bildrechte zu erkunden und nachzuweisen. „Bildersuche bei Google nach ähnlichen Bildern“ weiterlesen

Das Internet-Archiv

Im Internet-Archive werden Webseiten zu einem bestimmten Zeitpunkt abgespeichert. So ergibt sich eine interessante Reise in die Vergangenheit der Webseiten. Für die Webseite des DGB Bildungswerk findet man zum Beispiel heraus, dass die Seite seit 1996 besteht und damals sah die Webseite so aus: „Das Internet-Archiv“ weiterlesen

Gesuchte Informationen verarbeiten und wiederfinden mit Diigo oder Evernote

Schon lange bestehen die Recherche-Ergebnisse  nicht mehr nur aus ausgeschnittenen Zeitungsartikeln, sondern auch aus Artikeln aus den digitalen Archiven der Verlage, Links zu Webseiten, manchmal auch Videos auf Youtube oder Podcasts. Neben dem analogen Zettelkasten für die Zeitungsausschnitte wäre also ein Werkzeug hilfreich, mit dem alle nur denkbaren Formate gesammelt und sortiert werden könnten. Zwei sehr beliebte Werkzeuge möchten wir vorstellen: Evernote und Diigo. „Gesuchte Informationen verarbeiten und wiederfinden mit Diigo oder Evernote“ weiterlesen

Google Trends

Wonach suchen die Deutschen? Google macht das mit seinem Dienst Insights for Search sichtbar. Damit kann man Suchbegriffe im zeitlichen Verlauf ebenso darstellen wie die geographische Verteilung.

Wonach suchen die Deutschen? Google macht das mit seinem Dienst Insights for Search sichtbar. Damit kann man Suchbegriffe im zeitlichen Verlauf ebenso darstellen wie die geographische Verteilung. So wird zum Beispiel deutlich, dass der Suchbegriff „Mindestlohn“ in den fünf neueren Bundesländern häufiger gegoogelt wird als z.B. in Hessen.

http://www.google.de/trends/explore#q=mindestlohn&geo=DE&cmpt=q