Woher bekommt Google Informationen über mich?

Sammelt eure Ergebnisse in den Kommentaren und erstellt eine Infografik auf einer Metaplanwand um eure Ergebnisse möglichst ansehnlich zu präsentieren. Ihr sollte also versuchen die gefundenen Ergebnisse miteinander vernetzen. Anschließend werden eure Infografiken fotografiert und eure Ergebnisse dokumentiert und zu diesem Artikel hinzugefügt.

Eure Ergebnisse

Es gibt feste IP-Adressen wie z.B. bei „KabelDeutschland“, andere IP-Adressen werden gespeichert obwohl sie zwischenzeitlich gewechselt werden. Diese IP-Adressen werden gespeichert.Google speichert Cookies, über die es Verhaltensweisen nachvollziehen kann und mich wiedererkennen kann.

Eure erste analoge Infografik.

Google holt sich Informationen über (fast?!) alle Webseiten: Blogs, Websites, Foren, facebook, stayfriends, google+, etc.

Oder andere Dienste, wie z.B.: Youtube, GoogleEarth

Auch Smartphones, die Android besitzen, liefern Google Daten. Dies durch Smartphone Apps, GPS, Google Maps, etc.

Fazit: Je mehr Google-Dienste ich benutze, desto mehr Nutzerdaten produziere ich.

6 Gedanken zu „Woher bekommt Google Informationen über mich?

Kommentare sind geschlossen.