Wie kann ich mich vor Googles Datensammlung schützen?

Sammelt eure Ergebnisse in den Kommentaren und erstellt eine Infografik auf einer Metaplanwand um eure Ergebnisse möglichst ansehnlich zu präsentieren. Ihr solltet also versuchen die gefundenen Ergebnisse miteinander vernetzen. Anschließend werden eure Infografiken fotografiert und eure Ergebnisse festgehalten und zu diesem Artikel hinzugefügt.

 

Eure Ergebnisse:

Google hat interessante Datenschutzbestimmungen: „Datensammlung zum Schutz von Google und dem Nutzer.“

Schutz durch Programme können zum Beispiel durch Add-Ons für Browser gewährleistet werden. „MEGAPROXY.COM“ ermöglicht zum Beispiel anonymes Surfen. „Better Privacy“ ist ein Add-On für Firefox. Add-On „Google-Sharing“ fälscht IP-Adressen und mixt Informationen.

Eine analoge Infografik

Schutz durch eigenes Handeln: Ich kann KEIN Google-Konto anlegen, Ixquick als Suchmaschine nutzen, es also vermeiden, mit Google zu suchen und IP-Adressen und Internetzugänge wechseln.

Schutz durch Einstellungen am PC: Toolbar-Einstellungen ändern bzw. deaktivieren, Cookies nach dem Beenden des Programmes löschen. Zusätzliche Add-Ons bzw. Features: customizeGoogle oder „keepmyopt-out“