Ausschreibung

Auftraggeber: „Schöne neue Welt“

Die Welt ist digital geworden. Es werden neue Anforderungen an die Produkte gestellt. Sie müssen nicht nur schön und nützlich sein, sondern auch für die Kunden reproduzierbar. Der Clou ist, nützliche Produkte zu entwerfen, die von den Kunden on Demand bestellt werden können.

In Zeit der Rohstoffknappheit wird Nachhaltigkeit groß geschrieben. Es wird also nur das produziert, was wirklich gebraucht wird. Deshalb setzen wir auf 3D Drucker der neusten Generation.

Uns ist klar, dass wir damit zukünftigen Produktentwicklungszyklen vorgreifen und gehen deshalb auch das Risiko ein, dass die Qualität zumindest am Anfang noch nicht perfekt ist, aber schrittweise verbessert werden kann.

Für eine Produktpräsentation sollen Prototypen erstellt werden. Die Geschäftsführung von „Schöne neue Welt“ wird dem Unternehmen den Zuschlag geben, dass durch Ungewöhnlichkeit und Nützlichkeit gleichermaßen auswarten kann. Es wird nur ein Unternehmen den Zuschlag bekommen können.

Beweisen sie, dass sie in kurzer Zeit Produkte entwickeln und produzieren können, denn in diesen Zeiten gilt es der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein.

Berufsbiografien

Um zu verstehen, auf welche Weise Technologie unsere Arbeitswelt verändert, reicht ein Blick auf die eigene Berufsbiografie. Nimm dir die Zeit und erstelle auf einer Zeitleiste, beginnend mit deiner Ausbildung deine Reise durch die Arbeitswelt. Nutze eine Bildersuche deiner Wahl, um die markanten Stellen zu bebildern, um der Seminargruppe eine Vorstellung deiner Arbeit zu geben. Es interessiert uns dabei vor allen Dingen der Einsatz von Maschinen und ihre Digitalisierung.

Seminarbeschreibung

Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Werden wir überhaupt noch Arbeit haben? Wie verändert der technologische Fortschritt unser Leben und wie können wir die weitgehende Automatisierung der Arbeit gestalten? Was ist eigentlich Nudging? Und was hat das mit der Digitalisierung von Arbeit und Leben zu tun? Darüber hinaus wird aber auch die, mit der Automatisierung einhergehende Vermessung der Arbeit und die daraus resultierenden Konsequenzen diskutiert. Am Beispiel eines 3D Drucker werden im Seminar zukünftige Technologien ausprobiert und reflektiert.