Monat: Juli 2013

Kollaboratives Schreiben: Google Text und Tabellen

1. Die Welt von Google Text und Tabellen Google Docs ist ein kostenloser Google Dienst, der es ermöglicht, Dokumente zu erstellen und (kollaborativ) zu bearbeiten. Für die Erstellung von Google Dokumenten ist ein Google-Konto erforderlich. Unter Angabe eines Nutzernamens, einer Mailadresse und einem Passwort kann das Konto erstellt werden. Neben Google Text und Tabellen gibt […]

Kollaboratives Schreiben: Etherpad

1. Was ist Etherpad? Etherpad ist ein Werkzeug zum gemeinsamen Erstellen von Texten im Netz. Mehrere AutorInnen können gleichzeitig (oder zeitversetzt) am selben Text arbeiten. Die Änderungen von allen Mitwirkenden sieht man (fast) ohne Zeitverzögerung am eigenen Bildschirm. Das Besondere von Etherpad ist seine Einfachheit: Die Software läuft innerhalb jedes gängigen Browsers, verlangt also keine zusätzliche […]

Die gemeinsame Lesezeichenverwaltung: Diigo

Informationsmanagement 2.0 Wer viel im Web recherchiert und Links sammelt, muss früher oder später Struktur in diese vielen Lesezeichen bringen. Webbrowser bieten zwar standardmäßig Lesezeichen (Bookmarks) an, aber früher oder später stößt man auch hier an die Grenze, diese noch sinnvoll zu strukturieren. Social Bookmarking-Dienste bieten die Möglichkeit der Verschlagwortung und jederzeit Zugriff von jedem […]

Diigo und Evernote als digitale Materialsammlungen und Seminarreader

Das Austeilen von Seminarreadern ist in der politischen Bildung nach wie vor sehr beliebt. Das zusammengestellte Material dient häufig als Hintergrundinformation zu den Seminarthemen. Im vorliegenden Beitrag sollen digitale Materialsammler vorgestellt werden, mit deren Hilfe multimediale Materialsammlungen anstatt eindimensionaler Seminarreader erstellt werden können. 1. Der digitale Zettelkasten Schon lange bestehen die Rechercheergebnisse zur Vorbereitung auf […]

RSS-Feeds: Wie die Information zu mir kommt

Wir wollen einmal einen Perpektivenwechsel versuchen. Während wir uns bisher eher damit beschäftigt haben, wie man Informationen finden kann, können umgekehrt aber auch Interessen beschrieben werden, die dann täglich von kleinen Robotern im Netz zusammengesucht und übersichtlich angezeigt werden. Diese kleinen Roboter werden RSS-Feed genannt und sind seit 2000 immer weiter entwickelt worden. Links ist […]

Ergebnisse der Vorabfrage

Wie organisieren Sie Ihr Material für die Bildungsarbeit? Wie machen Sie KollegInnen, mit denen Sie zusammenarbeiten, interessante Texte, Bilder, Filme und Links zugänglich? Wie machen Sie den TeilnehmerInnen Ihrer Veranstaltungen Materialien zugänglich?

Seminarbeschreibung

Jeder von uns nutzt das Internet, um alltägliche Wissenslücken zu füllen. Auch wenn wir uns auf Seminare vorbereiten, nutzen wir das Internet. Wir kommunizieren mit unseren Mitteamenden, versuchen Seminarunterlagen zu aktualisieren und arbeiten zurückliegende Dokumentationen durch. Das geschieht, wenn wir ehrlich sind, immer noch sehr umständlich, obwohl uns die digitale Welt enorm mehr Möglichkeiten bietet. […]

Ute Demuth

Seit 1998 freie Mitarbeit in der politischen Erwachsenenbildung für das DBG Bildungswerk im Bereich Computer, Medien und Internet. Inhaltlicher Schwerpunkt ist der Frage nachzugehen, wie sich die wandelnde Mediennutzung und Kultur, Gesellschaft und Politik gegenseitig beeinflussen. Betriebsratsbildung zu kooperativen Technologien … Weiterlesen

padeluun

padeluun, der öffentlich nur unter seinem Pseudonym auftritt, ist ein deutscher Künstler und Netzaktivist, der für digitale Bürgerrechte eintritt. Er gründete 1984 zusammen mit Rena Tangens das Kunstprojekt und die Galerie Art d’Ameublement. Er ist einer der Vorsitzenden des Datenschutzvereins FoeBuD, … Weiterlesen