Die industrielle Revolution

Es gab zwei für die Weltgeschichte einscheidende technologische Revolutionen:

  1. Agrarrevolution in der neolithischen Zeit. Die Menschen wurden sesshaft
  2. Die erste industrielle Revolution hat die Großindustrie hervorgebracht und damit den Schritt zur Automatisierung vollzogen.

Der Begriff der industriellen Revolution wurde von der französischen Revolution abgeleitet und machte deutlich, dass es im Vordergrund nicht um eine technische, sondern um eine gesellschaftliche Revolution ging.

Die 2. industrielle Revolution bezog sich auf die Massenproduktion a la Ford. Leitende Technologie war die Einführung der Fließbandarbeit und damit die Zerteilung von Arbeitsprozessen. Auch hier tritt die technologische Errungenschaft hinter ihre gesellschaftlichen Folgen.

Die 3. industrielle Revolution wurde Mitte der 70 er Jahre durch die Mikroelektronik eingeleitet. Hier nimmt die Substitution menschlicher Arbeit durch Maschinen ihren Anfang.

Die 4. Revolution wurde ausgerufen, bevor sie wirklich vollzogen war und ist bis heute auch nicht abgeschlossen. Die elektronische Verbindung der Maschinen untereinander soll demnach einen weiteren Schub der Dequalifizierung und Substitution menschlicher Arbeitskraft auslösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.